Im Xenoplex wird die Zeit während der Schließung zur Produktion von Schutzmasken im 3D-Drucker genutzt. Die Masken können mit Wasser und Seife gereinigt werden und der Filtermaterial kann nach Bedarf selber eingesetzt und gewechselt werden. Sie sind ausschließlich für den Privatgebrauch (ohne Zertifizierung) und werden gerne an Personen abgegeben, die einen Bedarf glaubhaft darlegen können.
Die Farben können aus einer kleinen Palette gewählt werden und die Größe kann an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden.
Über die Erstattung der Materialkosten würden wir uns natürlich sehr freuen.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an nils.schmedes@xenoplex.de