TU Berlin gibt Startschuss für Fahrradetappe – 1. Tag über Potsdam-Golm nach Leipzig

Christian Schröder von der Technischen Universität Berlin gibt im Beisein der Bundessieger Jugend forscht 2014 „interdisziplinär“  den offiziellen Startschuss für die Fahrradetappe von Berlin bis in den Schwarzwald. Auf der ersten Etappe geht es über den Wissenschaftspark Potsdam-Golm bis nach Leipzig, wo Montagmorgen die Besichtigung des Fraunhofer Instituts für Zelltherapie und Immunologie (IZI) ansteht.

Am Tag zuvor startete der Spendenmarathon mit  der Schwimmdisziplin bei im Tegeler See, was jedoch die Teilnehmer nicht vom Sprung in die zugegebenermaßen kühlen Fluten abhalten konnte.

Punkt 8.30 Uhr am Sonntag starteten 10 motivierte Athleten  in die erste Fahrrad-Etappe der M&H Berlin-Schwarzwald Triathlon MINT-Tour, 1. Etappenziel war Leipzig. Den offiziellen Startschuss gab Christian Schröder, MINT-Koordinator, der Technischen Universität Berlin vor deren Universitäts-Hauptgebäude in Berlin-Charlottenburg, um mit dieser Geste die Bedeutung der MINT-Initiative für die Ortenau zu unterstreichen.

Den ersten Zwischenstopp legte das Team am Wissenschaftspark Potsdam-Golm ein. Dort besichtigten die Teilnehmer und Unterstützer das Gelände und bekamen durch  Anja Lauterbach vom Standortmanagement der Golm GmbH einen Einblick über die dort ansässigen Institute und Unternehmen, die Entwicklung des Standortes sowie die Nachwuchsförderung vor Ort.

Die restliche Radstrecke führt nach Leipzig, wo am Montag, den 23. Juni frühmorgens die Besichtigung des Fraunhofer Instituts für Zelltherapie und Immunologie (IZI) ansteht.

 

Zur Werkzeugleiste springen