02.04.2017

Leitbild

  • Das Xenoplex soll Interesse an den MINT-Fächern wecken und die regionale MINT-Förderung wesentlich und nachhaltig stärken. Dazu soll es Raum für Forschung, aber auch naturwissenschaftliche Vorträge, Seminare und Weiterbildungen bieten.
  • Begabten Ortenauer Schülerinnen und Schülern, vorrangig aus der Sekundarstufe II, soll im Xenoplex die Möglichkeit geboten werden, alleine oder im Team in eigenständiger Arbeit und nach wissenschaftlichen Maßstäben an Themen aus dem MINT-Bereich zu forschen und so Kompetenzen in vielerlei Lebensbereichen zu entwickeln und auszubauen.
  • Unterstützung erfahren sie dabei von kompetenten Betreuern, die den Schülerinnen und Schülern vor allem beratend und hilfestellend zur Seite stehen. Die forschende Arbeit wird ausschließlich von oder nach Anweisungen von den Schülerinnen und Schülern durchgeführt (z.B. wenn die Arbeit mit unumgänglichen Gefahrstoffen eine Versuchsdurchführung durch die Schüler/innen verbietet). Studierende, Fachkräfte der freien Wirtschaft und ehrenamtliche Helfer sollen in den Betrieb des Schülerforschungszentrums eingebunden werden, beispielsweise auch Rentner/innen mit hoher Fachkompetenz, sodass früh Kontakte zu lokalen Firmen genknüpft und ein generationenübergreifendes Potential erschlossen werden können.
  • Voraussetzung für eine Projektdurchführung ist ein respektvolles Miteinander und großes Verantwortungsbewusstsein. Gefahrenquellen sind möglichst zu vermeiden.
  • Ziel eines durchgeführten Forschungsprojektes ist die Teilnahme an einem oder mehreren naturwissenschaftlichen Wettbewerben und Veröffentlichung der Ergebnisse.
Zur Werkzeugleiste springen