1. Platz für FRO-Trio bei „Jugend forscht“ in Pforzheim

FRO freut sich über den Erfolg der Jungforscher Niels Tepho, Svetlana Nerobeev, Leo Lemminger (v. l. n. r.)

Mit der Entwicklung eines bleisensitiven Biosensors zur Unterstützung biologischer Bodensanierung gewannen die Drei bei „Jugend forscht“ in Pforzheim. Jetzt geht es für sie weiter in den Landeswettbewerb.

Mit der Labor-Ausstattung im FRO-Labor in der Carl-Benz-Straße in Ohlsbach wird Jugendlichen die Möglichkeit geboten, Forschung und Experimente zu betreiben. Die Räumlichkeiten werden von der M&H Group zur Verfügung gestellt.

Wir gratulieren herzlich und freuen uns, alle Forscherinnen und Forscher bei weiteren Projekten zu unterstützen!

Hier könnt Ihr den ganzen Artikel des Offenburger Tageblatts gelesen.

Zur Werkzeugleiste springen