1. Platz beim BioValley College Award

Mit seinem Projekt „Entwicklung eines DNAzym-basierten PAD(I)4-Inhibitors“ erreichte Tobias Stadelmann beim BioValley College Award den 1. Platz.

Tobias Stadelmann (Mitte) mit seinen Projektbetreuern Dr. Stephan Elge (links) und Daniel Heid (rechts)

 

Der Schüler entwickelte in den vergangenen Monaten erfolgreich ein Konzept für eine neue Wirkstoffklasse gegen das PAD(I)4-Protein, welches bei Überexpression eine Rolle in der Entstehung von rheumatoider Arthritis spielt.

Das BioValley College Network ist jedes Jahr Gastgeber des trinationalen BioValley College Awards. Unter den drei besten eingereichten Arbeiten wird ein Preisgeld von insgesamt 3000 CHF ausgeschüttet.

 

Zur Werkzeugleiste springen